MAUSI
(† 2. Februar 2021)

Kategorie Vermittlungshilfe für privat
Geschlecht weiblich
Alter älter als 9 Jahre
Farbe rot
Muster getigert
Geburtsdatum Unbekannt
Impfung Unbekannt
Kastriert ja
Besondere Bedürfnisse nein
gemachte Tests
Hinzugefügt am 3. Februar 2021
Verändert am 3. Februar 2021

Mausi lebte bis zu ihrem zehnten Jahr als Einzelkatze bei einer älteren Dame und kannte bis dahin auch keine anderen Mitbewohner. Als ihre Besitzerin ins Krankenhaus kam und im Juni 2019 verstarb, wurde sie noch über drei Monate lang täglich in der Wohnung versorgt, allerdings ohne Ansprache und Zuwendung, so dass sie bereits anfing, zu resignieren und sich aufzugeben. Auch stand schließlich die Wohnungsauflösung bevor, so dass es ihr Schicksal geworden wäre, in einem Tierheim untergebracht zu werden.

Für eine schon ältere Katze, die kein richtiges Familienleben kennengelernt hatte, wäre es sehr schwer geworden, ein neues Zuhause zu finden. Zum Glück passierte ein kleines Wunder! Ende August 2019, ungefähr eine Woche vor dem drohenden Umzug ins Tierheim, konnte ihre neue Besitzerin sie in Empfang nehmen.

Mausi lebte seitdem glücklich weiter ihr gewohntes Leben als umsorgte Einzelkatze. Anfangs natürlich noch etwas scheu, aber ihr neues “Personal” nahm sie fürsorglich und warmherzig auch mit ihren kleinen Eigenheiten als eigensinnige, ältere Katzenlady an.

Wie sehr Mausi in ihrem neuen Zuhause geliebt wurde, lässt sich aus den Zeilen lesen, die wir im Mai 2020 erhielten:

“Die alte Dame ist, wie alte Damen eben sind: etwas schwierig. Trotzdem hat sie mich um die Finger gewickelt! Ganz genau so, wie es in der Beschreibung auf Eurer Seite geschrieben stand.

Inzwischen ist Mausi die Herrin im Haus und ich habe ihr den Platz bereitwillig überlassen. Jede Annäherung oder Freundlichkeit macht mich happy. Mausi ist niemand, der sich relaxt an mich heran macht oder gar auf meinem Schoß Platz nimmt. Inzwischen darf ich aber ihr Köpfchen, ihre Kehle und ihren verlängerten Rücken kraulen. Da streckt sie mir sogar ihr Hinterteil entgegen. Mausi weckt mich morgens zwischen 4:00 Uhr und 4:30 Uhr. Dafür springt sie sogar zu mir ins Bett, setzt sich auf mein Gesicht oder schnuppert an meiner Nasenspitze. Sobald ich mich dann aber auch nur einen Millimeter bewege, haut sie ab. Sofern ich nicht unverzüglich aufstehe, wiederholt sie das Prozedere. So lange, bis ich es aus dem Bett schaffte.

Dann folgt sie mir auf Schritt und Tritt und beobachtet das Ritual: Wassernäpfe wechseln, Futter anrichten, Klos säubern.

Wenn ich mich danach mit dem ersten Kaffee aufs Sofa verzogen habe, guckt Mausi mich an, schnuppert am Futter ohne etwas zu essen und rollt sich zum (weiter-)schlafen in meinem… äh… ihrem Bett zusammen. Sie schläft dort nur, wenn ich nicht auch noch drinnen liege. An den Tagen, an denen ich nicht arbeiten muss, weckt sie mich gegen 7:00 Uhr für ihr zweites Frühstück.

Mausi braucht ein bisschen Zeit für Neuerungen. Wann gespielt wird, bestimmt ebenfalls sie. Futter? Eine reine Katastrophe! Ich hab schon alles durch, doch was sie heute mag, hasst sie am nächsten Tag. Katzengras liebt sie und spuckt es dann genau da hin, wo Mensch es nicht möchte. Katze halt…

Summasummarum: zwei alte Damen raufen sich zusammen. Ich schmunzel und lasse sie gewähren… Sie hat sich in mein Herz geschlichen. Auf leisen, sanften Pfoten.”

So konnte sie immerhin noch knapp anderthalb Jahre über ihr kleines Reich herrschen. Leider wurde sie dann sehr krank und schwach, bis am 2. Februar 2021 ihre Kräfte sie endgültig verließen, so dass nur noch der Weg blieb, ihr weiteres Leid zu ersparen. Wir trauern mit ihrer Halterin um Mausi. Sie war die erste Katze, für die wir als Verein Vermittlungshilfe für privat leisteten; ihre damalige Vermittlungsanzeige lassen wir zur Erinnerung unten angehängt.

Mit Erlaubnis ihrer Halterin möchten wir hier gern noch ein paar Bilder aus glücklichen Tagen zeigen:


Mausi ist am 23. August 2019 in ihr neues Zuhause gezogen.

Mausi ist eine wunderschöne, vollständig rote 10 Jahre alte Katze, die ganz dringend ein neues Zuhause sucht. Im Juni ist ihre Besitzerin, eine ältere Dame, verstorben. Seitdem wird Mausi zwar in der Wohnung versorgt, hat aber keine Ansprache und keine Schmuseeinheiten mehr. Das merkt man ihr an. Am Anfang wartete sie noch sehnsüchtig an der Tür, inzwischen hat sie sich zurückgezogen und beginnt zu resignieren. Seit fast 10 Wochen ist sie inzwischen alleine, seitdem die alte Dame ins Krankenhaus kam.

Dabei ist Mausi eigentlich eine zutrauliche und verschmuste Katzenpersönlichkeit, die ihre Besitzerin um die Finger gewickelt hatte. Als typische Einzelkatze in einem kleinen Haushalt ist sie ein ruhiges, überschaubares Leben gewöhnt. Genau das suchen wir wieder für sie. Sie braucht Menschen, die Zeit haben und viel zuhause sind, damit sie mit Mausi schmusen und ein bisschen spielen können. Mit 10 Jahren ist sie noch nicht zu alt für kleine Spielchen, und gesund ist sie auch.

Mausi kennt keine anderen Katzen, keine Hunde und auch keine Kinder. Große Kinder, die mit Katzen umgehen können, sind sicher kein Problem, doch zu trubelig sollte der Haushalt nicht sein.

Sie lebt seit Wochen im Ausnahmezustand und braucht ganz viel Verlässlichkeit, damit sie wieder aufblühen und noch glückliche Jahre verbringen kann. Wer hat ein schönes, gemütliches Plätzchen für die rote Schönheit oder kennt jemanden, bei dem eine einzelne Katze gut aufgehoben wäre? Es gibt einen gewissen Druck, da sie bei der anstehenden Auflösung der Wohnung ins Tierheim muss. Mausi befindet sich in Berlin und wird bundesweit vermittelt.

Mausi war regelmäßig beim Tierarzt, der Heimtierausweis ist vorhanden. Sie ist gesund und muss keine Medikamente nehmen.

Es handelt sich um eine Vermittlung von privat an privat, Cats at Andros e.V. leistet Vermittlungshilfe.

  • Charakter: ruhig, Fremden gegenüber zurückhaltend; bei „ihren“ Menschen zutraulich, schmusig, anhänglich
  • Farbe: rot
  • Alter: 10 Jahre
  • Kennzeichnung (Transponderchip oder Tätowierung): nicht bekannt
  • bisherige Haltung: Wohnungskatze in Einzelhaltung
  • künftige Haltung: Einzelkatze; Wohnungshaltung, gerne mit Balkon
  • Sozialverträglichkeit (mit Katzen/Hunden/Kindern): ruhig, sozial mit Menschen; kennt keine anderen Tiere oder Kinder
  • Handicaps: keine
  • Aufenthaltsort: Berlin
  • Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular (auch über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar).
nach oben