ROSIE & PETER
Senioren suchen Ruhesitz (auch einzeln)

Kategorie in Deutschland
Geschlecht weiblich & männlich
Alter älter als 9 Jahre
Geburtsdatum Unbekannt
Impfung Katzenschnupfen, -seuche
Kastriert ja
Besondere Bedürfnisse Unbekannt
gemachte Tests Unbekannt
Hinzugefügt am 26. August 2019
Verändert am 16. September 2019

Rosie und Peter sind reserviert und werden am 28. September in ihr neues Zuhause umziehen.


Hinweis: Es handelt sich um eine Vermittlung von privat an privat, Cats at Andros e.V. leistet Vermittlungshilfe. Für die Richtigkeit der Informationen zu den Tieren sind die derzeitigen Halter verantwortlich.

Wir suchen für unsere beiden Stubentiger ein neues Zuhause.

In unserer Familie bestehen schon länger verschiedene Allergien, die sich durch verschiedene Umstände so weit verschlimmert haben, dass ärztlicherseits die Abgabe der Tiere angeraten wurde.

Beide haben wir im Frühjahr 2008 in Frankfurt/Main im Tierheim geholt. Das genaue Alter von beiden ist unbekannt, Rosie könnte älter als Peter sein. Im Tierheim ging man von einem Geburtsjahr von 2007 aus.

Rosie

Rosie ist eine kleine Diva, weiß mit einem großen Schwarzanteil und einem sehr dichten Fell. Sie ist im Kindesalter bei den Vorbesitzern in einem angekippten Fenster stecken geblieben. Sie wurde davon auf den Hinterläufen lahm, ohne dass allerdings eine Verletzung festgestellt werden konnte. Im Tierheim wurde dies mit Akupunktur behoben, sie lahmt seitdem nicht mehr. Wir wissen nicht, ob durch die Behandlung verursacht oder ob sie in ihrem ersten Zuhause nicht gut behandelt wurde, auf jeden Fall mag sie kein Hochheben und muss die Kontrolle behalten, sonst wird sie schnell aggressiv. Tierärzte kann sie gar nicht leiden. Im Großteil lebt sie ihr eigenes Leben, kommt aber öfter, wenn sie ungestört ist und sich an einem für sie sicheren Ort befindet, zum Streicheln. Aber auch da muss sie die Kontrolle haben. Zurzeit besteht der Verdacht auf Arthrose, was aufgrund ihrer Panik beim Tierarzt gerade nur eingeschränkt abgeklärt werden kann. Eine Knieverletzung auf dem rechten Hinterlauf hat sie sich vor einigen Jahren auch zugezogen, was wohl nun besonders anfällig für die Arthrose ist. Größere Untersuchungen müssen allerdings in Narkose gemacht und daher gut geplant und abgewogen werden. Man merkt ihr mehr an als Peter, dass sie älter wird. So springt sie nicht mehr sehr hoch (oder runter) oder klettert, sondern braucht besser mehrere Stufen. Vom Fressen kann sie meistens nicht genug bekommen, wodurch sie jetzt auch ein Gewichtsproblem hat (sie soll laut Tierarzt ca. ein halbes Kilo abnehmen). Rosie bekommt derzeit 2x täglich eine Tablette Dolofer Plus gegen die mögliche Arthrose und damit verbundene Schmerzen. Das schmeckt ihr und sie frisst es freiwillig. Im Moment ist es ein Test, ob sie dadurch agiler wird, also Schmerzen hatte und diese damit gelindert werden können.

Peter

Peter ist ein schwarzer Kater mit einem weißen Fleck am Hals. Er ist ein kleiner Möchtegern-Casanova, aber ein sehr treues und verschmustes Tier, aus dem die Jungendlichkeit nie rausgewachsen ist. Mit dem Alter ist er schreckhaft geworden. Peter kommt sehr gerne zum Kuscheln, braucht die Nähe von Menschen und viel Wärme. Er liegt daher auf allem was Wärme abgibt, sei es der WLAN-Router, die Heizung oder auf den Füßen seines Dosenöffners. Gesundheitlich ist er topfit, er bekommt keine Medikamente, seine Zähne machen ihn aber etwas zu schaffen. Er entwickelt Zahnstein und damit verbunden auch Zahnfleischentzündungen. In 2017 haben wir eine vollständige Zahnreinigung machen lassen und in dem Zuge wurden ihm auch einzelne Zähne gezogen (Backenzähne). Peter war schon immer ein Gourmet. Eintönigkeit mag er gar nicht. Ansonsten am liebsten Geflügel, weniger Rind. Fisch gar nicht.


Beide können mit Kindern umgehen (wir haben selbst 2 kleine Kinder) und werden ihnen gegenüber nicht aggressiv, brauchen aber ihre Rückzugsorte, um sich dem Trubel entziehen zu können. Jeglichem Besuch zeigen sie sich selten, da braucht es etwas (mehr) Zeit, um Zutrauen zu entwickeln.

Beide Katzen werden von uns als reine Wohnungskatzen gehalten und wurden regelmäßig geimpft. Sie sind beide im Ohr mit einer Nummer gekennzeichnet (die allerdings teilweise verblasst). Peter wurde kastriert und Rosie sterilisiert.

Sie müssen nicht zusammen vermittelt werden, da sie beide ihr eigenes Leben führen. Sie gehen sich kategorisch aus dem Weg, jeder hat sein Revier, nur zum Fressen kommen sie mal zusammen. Es wurde noch nie gekuschelt, miteinander gespielt oder sonst einander Zuneigung gezeigt. Annäherungsversuche kommen mitunter von Peter, werden von Rosie aber immer deutlich abgewehrt. Peter braucht in jedem Fall Menschen, die sich gern mit ihm beschäftigen, mit ihm schmusen und spielen. Rosie braucht Menschen, die ihr wohlgesonnen sind, auf sie reagieren, wenn Rosie Lust hat, sie aber sonst in Ruhe lassen. Fellpflege genießt sie sehr.

Die Katzen haben eine Krankenversicherung bei der Agila, diese können die Neubesitzer übernehmen. Die genauen Versicherungsbedingungen und die Übernahme müssen wir dann im Detail prüfen.

Wir wünschen uns ein Zuhause, wo beide gut und sicher ihr letztes Drittel leben können. Mit viel Liebe und Verständnis für ihre liebenswerten Eigenheiten und wo sie nicht in den nächsten Sommerferien ins Tierheim gebracht werden.

  • Charakter: siehe Beschreibung
  • Alter: ca. 11 bis 12 Jahre
  • Tests (FIV/FeLV): keine
  • Kennzeichnung: Tätowierung
  • Haltung: Wohnungskatzen
  • verträglich mit Hunden oder anderen Haustieren: unbekannt
  • familientauglich: ja
  • Aufenthaltsort: Berlin
  • Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular (auch über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar).
  • Abgabebedingungen: Nach einem positiven Vorbesuch und mit Schutzvertrag.
nach oben