April 2022 – Grüße von den Androskatzen

Die Androskatzen senden Grüße!

Wieder einmal wird es Zeit, unsere Androskatzen zu zeigen; die Sammlung der inzwischen erhaltenen Fotos ist doch beträchtlich angewachsen! Und auch hier sind wieder einige Katzen dabei, die wir schon lange nicht mehr gesehen haben, manche seit ihrer Kastration nicht!

Wir beginnen mit einem kurzen Blick hinüber zu einem Einheimischen, von dem wir schon einige Zeit nichts hörten. Von ihm erhielten wir entspannte Fotos seiner Katzen…

Beim Androsianer G. III. grüßt ein neugieriger Chico.

An unserer Futterstelle 1 zeigt sich das Trio Platon, Medea und Marie.

Aspasia ungefähr eine Woche nach ihrer Kastration an Futterstelle 3.

Der Katzen… äh… Löwenanteil der Bilder kommt wie gewohnt von H. & I. Wir können es gar nicht oft genug betonen: Das ist auch kein Wunder bei den vielen Katzen, die sie mit Eurer Unterstützung schon kastrieren konnten!

Gemeinsam an einer Futterstelle leben…

Beide im Oktober 2021 das letzte Mal gesehen:

Im Abendlicht die unzertrennlichen Cara und Kiarga.

Hier noch sehr viel länger nicht gesehene Gäste an ihrer Futterstelle, genauer gesagt seit September 2020 nicht!

Wieder einmal stehen wir vor dem “schwarze-Katze-Problem” und können anhand der Fotos nicht sagen, wer wer ist. Sucht also bitte selbst!

Ein kurzer Abstecher zu dem einsamen Grundstück hoch oben in den Bergen, an der eine Einheimische etliche Katzen von H. & I. betreut:

Zurück aus den Bergen fahren wir noch schnell ein paar andere Futterstellen ab:

Zum Abschluss verweilen wir noch mit einem Blick auf einen der schönen Strände dieser Insel:

Fortsetzung folgt…

nach oben