MUPPET
(† 20. Mai 2020)

Kategorie in Deutschland
Geschlecht männlich
Rasse EHK
Fell Kurzhaar
Farbe rot
Muster getigert
Geburtsdatum 04/2017
Impfung Katzenschnupfen, -seuche, Tollwut
Kastriert ja
Besondere Bedürfnisse nein
gemachte Tests FeLV negativ
FIV negativ
Hinzugefügt am 25. Mai 2020
Verändert am 25. Mai 2020

September 2017: Destiny, Muppet & Haribo wurden gemeinsam vermittelt!

Muppet und seine Geschwister Destiny und Haribo sind altersgemäß lebhafte, agile und verspielte Kitten. Sind sie ausgetobt, entwickeln sie sich zu schnurrenden Schmusetigern. Sie sind menschenbezogen und zutraulich, werden gerne gestreichelt und kuscheln sich einzeln oder zu mehreren auf dem Schoß zusammen. Muppet ist der Clown und gleichzeitig auch der Sensible der Bande, der sich auch mal vor seinem eigenen Spiegelbild erschrecken kann. Beim Spiel mit der Federangel ist er nicht zu stoppen und macht die tollsten Luftsprünge. Ursprünglich das Kleinste unter den Geschwistern, hat er das längst durch ausgiebige Futtersessions aufgeholt und ist zu einem gesunden, aktiven Mini-Löwen herangewachsen. Wie auch seine Geschwister ist er, wenn er einmal müde gespielt ist, menschenbezogen und schmusig, liebt es aber ebenso mit den anderen beiden zusammen einen Kuschelhaufen zu bilden.

  • Charakter: kittentypisch verspielt, zutraulich, verschmust
  • Kennzeichnung: Chip
  • Tests: FeLV & FIV negativ
  • Freigang (mindestens): Wohnungshaltung mit Balkon
  • Freigang (höchstens): kompletter Freigang
  • Handicaps: keine
  • Herkunft: griechische Straßenkatze
  • katzenverträglich: ja
  • hundeverträglich: bei katzenfreundlichen Hunden ja
  • familientauglich: ja
  • Katzenerfahrung: nicht notwendig
  • Aufenthaltsort: Berlin
  • Kontakt: catsatandros@gmail.com
  • Abgabebedingungen: Nach einem positiven Vorbesuch und mit Schutzvertrag.
Haribo, Muppet & Destiny

Lange Zeit hörten wir nichts mehr von ihnen, bis sich Ende 2019 ihre Adoptanten überraschend meldeten:

“Auch wenn wir Marie nur flüchtig gekannt haben, hat sie einen starken Eindruck bei uns hinterlassen. Wo bei anderen nur Worte sind, hat sie konsequent mit Taten etwas zum Guten verändert. Den Respekt vor dem Leben und die Liebe zu den Tieren konnte man bei ihr spüren. Das hat sie sicherlich viel Geld und Zeit gekostet. Wir sind ihr sehr dankbar für unsere drei Schätze Filou (Haribo), Frieda (Destiny) und Lio (Muppet). Sie haben sich super entwickelt: Frieda ist die Herrin im Haus, Lio ist viel draußen und Therapiekater für einen einsamen Nachbarn und Filou ist der gemütliche Ruhepol dazwischen. Sie genießen hier jetzt ihre Freiheit und kommen aber auch oft zum Schmusen nach Hause. Danke an Marie!”

Leider erhielten wir schon im Mai 2020 die traurige Nachricht, dass Lio zwei Tage nicht nach Hause kam und dann vom Nachbarn tot aufgefunden wurde. Allem Anschein nach wurde er am 20. Mai ein Opfer streunender (Wild-)Tiere.

nach oben